Globuli-Krieg im Handelsblatt

Im Handelsblatt kann man gerade ein hübsches Beispiel für falsche Ausgewogenheit im Journalismus finden. Dabei scheint der Autor Peter Thelen sich alle Mühe gemacht zu haben, einen ausgewogenen Artikel zu schreiben. Ich meine jedoch, seine Sympathien für die sanfte Seite der Macht erkennen zu können. Das zeigt sich schon bei der Wahl des Begriffes „Generalangriff“ zur Einordnung eines Beitrages von Spiegel-TV, der sich kritisch mit … Globuli-Krieg im Handelsblatt weiterlesen

DZVhÄ über Fragen zum Nichts

Die Barmer und die Bertelsmannstiftung haben sich, wieder einmal, die Mühe gemacht und gefragt, ob sich Menschen durch homöopathische Behandlung besser fühlen. Tun sie. So weit, so bekannt. Dass es sich dabei um eine selbstselektierende Gruppe handelt lassen wir mal beiseite. Wer durch den von Homöopathie vermittelten Placebo-Effekt keine Besserung erfährt, wird sie nicht mehr nutzen. Besonders spaßig ist die Aussagen, Patienten würden homöopathisch „tätigen“ … DZVhÄ über Fragen zum Nichts weiterlesen