Herr Bachmann, er zählt

Hallo Herr Bachmann, auf ihrem Facebookprofil haben Sie ein Foto veröffentlicht, welches die von GEPIDA angemeldete Demonstration auf dem Weg in die Neustadt zeigt. Der Zeitpunkt der Aufnahme liegt damit nach dem, für den Montag Abend in Dresden wichtigen, lautstarken Widerspruch gegen die völkischen Ideen von Menschen im mittleren Alter. Auf dieses Foto reagieren sie mit Spott und machen sich über die Studentengruppe @durchgezählt lustig. Diese Studenten, … Herr Bachmann, er zählt weiterlesen

PEGIDA – Back to the roots

Seit über einem Jahr besetzen die PEGIDA beinahe jeden Montag-Abend die Stadt. Nachdem ich im letzten Jahr einiges dazu geschrieben hatte, fällt mir in letzter Zeit nicht viel Neues ein. Das wundert mich insofern, als dass mich die PEGIDA weiterhin beschäftigen. Immerhin bestimmen sie oft meine Abendgestaltung am Montag. Doch auf den Demonstrationen passiert nichts neues. Es gibt mittlerweile eine gefühlte Protestroutine. Die Positionen sind … PEGIDA – Back to the roots weiterlesen

Verwirrung über Pirinccis Rede

Mittlerweile ist sicher allgemein bekannt, dass Akif Pirinçci gestern bei PEGIDA eine Rede gehalten hatte, die ihm heute bereits erste Schwierigkeiten bereitete. Lutz Bachmann hat sich auf der Facebook-Seite von PEGIDA (‚Ami Go Home‘) mittlerweile für die Rede entschuldigt. Beziehungsweise dafür, nicht früher eingeschritten zu sein. Er schreibt: Einen gravierenden Fehler habe ich gestern begangen, als unser Gastredner Akif Pirinçci ans Mikrofon trat und seine ersten Sätze … Verwirrung über Pirinccis Rede weiterlesen

Vollzugsdefizit und Volkswutüberschuss

Seit bald einem Jahr beschäftigen mich die PEGIDA. Meine erste Begegnung mit dem Folg um Bachmann war eine Gegendemonstration im letzten Jahr. Am Goldenen Reiter hörte ich einen Redebeitrag, in dem vor PEGIDA gewarnt wurde. Die Antifa hat sich als politisches Immunsystem gezeigt und bereits früh vor dem Gewaltpotenzial der PEGIDA gewarnt. Zu einem Zeitpunkt als Ministerpräsident Tillich und sein Helferlein Ulbig noch routiniert den … Vollzugsdefizit und Volkswutüberschuss weiterlesen

Die traumatisierten Flüchtlinge

Opfer! Darum dreht sich alles bei den PEGIDA. Denn Opfer sind in erster Linie die besorgten Bürger selbst. Opfer des Mainstream, Opfer der Politik, Opfer der Medien, Opfer des Genderterrors. Damit bleibt allen anderen die Rolle der Täter. Abgesehen von einer kleinen Gruppe von Opfern, die die PEGIDA angeblich als legitim betrachten: Flüchtlinge. Flüchtlinge? Ja, ich habe es selbst gehört. Irgendwann im Winter, es war dunkel … Die traumatisierten Flüchtlinge weiterlesen

Flucht und Klimawandel

Das Wissen um die global steigenden Temperaturen begleitet mich bereits seit meiner Kindheit. Damals nannte mein Vater das Phänomen noch Klimakatastrophe. Bei Spaziergängen zeigte er uns Kindern immer die Knospen an den Bäumen und sagte, diese seien zu früh dran. Für ihn war das ein Zeichen für durch die Klimaerwärmung verursachte Veränderungen. Für mich war seit meiner Kindheit klar, dass die Welt sich durch die zunehmend … Flucht und Klimawandel weiterlesen

Schon wieder Dresden – Ohne Worte

Gestern fand in Dresden eine Demonstration zur Unterstützung von Geflüchteten statt. Erstmals seit dem Auftreten von PEGIDA scheint die Anzahl der Demonstranten auf der Gegendemo zumindest gleich hoch gewesen zu sein. Es war eine Demonstration die den Namen verdient hat, eine Demonstration wie sie einer Stadt wie Dresden angemessen ist. Dank gilt auch der Unterstützung durch von außerhalb Zugereiste. Die Organisation um „Dresden Nazifrei“ entschied, nicht … Schon wieder Dresden – Ohne Worte weiterlesen

Sächsische Verhältnisse in Dresden

„Was ist denn da los bei Euch in Dresden?“ Ich war auf dem Heimweg von der Arbeit, fuhr an der Elbe entlang und Sebastian stellte mir diese Frage am Telefon. Das war vor ein paar Wochen. Wir sprachen über Freital. Und damit weiß nun jeder, dass wir über Rassismus sprachen. Freital in Sachsen, mittlerweile ist das nicht nur eine topographische sondern auch eine politische Positionsbeschreibung. … Sächsische Verhältnisse in Dresden weiterlesen

Lara Liqueur rettet Dresden

PEGIDA lässt seine eigene Kandidatin, die homophob-rassistische Bölkröhre Tatjana „Taddel“ Festerling antreten und befürchtet schlimme Wahlmanipulation vom politischen Mainstream, auch bekannt als „Volksverräter“. Wahlhelfer sollen es richten! Abgesandte von PEGIDA sollen in alle Wahllokale Dresdens gehen und sich dort von der Richtigkeit der Wahl überzeugen. Mehrere hundert Menschen wünschen sich der Bachmann Lutz und seine freundlichen Stiernacken. Es ist zu vermuten, dass der eine oder … Lara Liqueur rettet Dresden weiterlesen