Die Rasseherren der Herrenrasse

Zentraler Teil der Ideologie von Vertretern der „White Supremecy“ ist die Ansicht, „weiß“ zu sein, mache einen Menschen überlegen. Überlegen gegenüber „nicht Weißen“. In Europa hängen unsere politisch engagierten Rassisten noch ein wenig am Konzept der Nationalität. „Weiß“ zu sein allein reicht nicht aus, es muss auch die richtige Geschmacksrichtung sein. In den USA möchte man sich ausschließlich auf die Pigmentierung konzentrieren, immerhin ist man … Die Rasseherren der Herrenrasse weiterlesen

Bio und Boden – Wir haben Hunger

Einst sah ich eine Postkarte, auf der ein Ikeabesuch ob der Möglichkeit gepriesen wurde, dort Hotdogs konsumieren zu können. Ich hasse Hotdogs. Und ich hasse Ikea. Das hat keine ideologischen Gründe, sondern ist meiner Abneigung gegen große Menschenmengen mit demselben Ziel (Kasse) ohne gemeinsamen Agenda (z. B. „wir achten auf unsere Mitmenschen“) geschuldet. Ikea kann wenig Fläche effizient nutzen. Manchmal sogar schön (soweit ich das … Bio und Boden – Wir haben Hunger weiterlesen

Dem Tod vom Stuhl gehüpft

Wir müssen alle sterben. Die Meisten nicht heute. Das Leben ist anstrengend. Fast jeden Tag. Über den Satz „Sitzen ist das neue Rauchen.“ macht sich die Titanic bereits seit Jahren lustig. Die Daten scheinen dem Satz jedoch Recht zu geben, zumindest teilweise. Rauchen ist sicher noch mit Abstand schädlicher für die Gesundheit als Sitzen. Aber Sitzen haut ganz schön rein. Es erhöht u. a. das … Dem Tod vom Stuhl gehüpft weiterlesen

Homöopathie – Nichts ist teurer als weniger

Vor zwei Jahren machte eine Studie in den sozialen Netzwerken die Runde, die belegen sollte, dass Menschen die sich homöopathisch behandeln lassen, mehr Kosten verursachen als Menschen die sich nicht homöopathisch behandeln lassen. In einem Beobachtungszeitraum von 18 Monaten betrugen diese für Menschen in der Homöopathiegruppe ca. 7200 Euro, in der Kontrollgruppe ca. 5800 Euro. Damit widersprach das Ergebnis der Studie dem oft vorgebrachten Argument … Homöopathie – Nichts ist teurer als weniger weiterlesen

Vitamine: Krebs oder kein Krebs

Als ich überlegte, ob ich das Thema dieses Textes auswähle, kam mir ein kleiner Geistesblitz. Das, was ich bei Medikamenten als Vorteil sehe – ein isolierter, genau dosierter Wirkstoff – sehe ich bei Vitaminen als Nachteil. Die Begründung, die Menschen für den Vorteil von pflanzlichen Medikamenten vorbringen – die Wirkung profitiere vom komplexen Zusammenspiel der vielen in der Pflanze vorhandenen Substanzen – lehne ich dort … Vitamine: Krebs oder kein Krebs weiterlesen

Premium-Verschwörung Exklusiv

Verschwörungstheorien haben in den letzten Jahren zunehmend mehr Aufmerksamkeit in den Medien erhalten. Während vor einigen Jahren die Fragezeichen in Gesichtern von Menschen noch groß waren, wenn man Chemtrails erwähnte, wissen heute schon deutlich mehr Leute Bescheid. Eine neue Studie bringt jetzt Hinweise darauf, welche Bedürfnisse diejenigen Menschen haben, die daran glauben, dass es Chemtrails gibt. In drei Experimenten haben die ForscherInnen Belege dafür gefunden, … Premium-Verschwörung Exklusiv weiterlesen

ADHS und Ginkgo biloba

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine recht häufige Erkrankung bei Kindern. Es gibt evidenzbasierte pharmakologische Behandlungen, am Besten ist wahrscheinlich Methylphenidat (MPH) bekannt. MPH hat leider einen sehr schlechten Ruf, ist jedoch gut wirksam und ziemlich sicher. Es gibt daneben natürlich noch einen bunten Strauß „alternativer Therapiemethoden“ (Cam-Methoden), sowohl pharmakologische als auch andere. Einige werden noch erforscht, andere sind in ihrer Wirkung nicht be- viele auch … ADHS und Ginkgo biloba weiterlesen

Jugendliche Aufschneider – Selbstverletzungen

Wie beginnt man einen Text, dessen Thema jeglicher Intuition widerspricht? Das absichtliche Verletzen des eigenen Körpers außerhalb eines kulturell akzeptierten Rahmens (z.B. Ohrlöcher, Piercings und Tattoos), lässt sich nur schwer mit einem häufig postulierten dem Menschen innewohnenden Selbsterhaltungstrieb vereinbaren. Und so wäre ein logischer Anfang: „Niemand sieht gerne die Integrität des eigenen Körpers verletzt…“. Alleine diverse „Jack-Ass“-Filme belegen, wie falsch diese Aussage ist. Dabei ist … Jugendliche Aufschneider – Selbstverletzungen weiterlesen

Hurra, wir dürfen Leben!

Da sag noch einer, es brächte nichts, wenn man sich beschwert. Wie es aussieht hat die EMA es sich anders überlegt und ihre sinnfreie Idee, man dürfe Studiendaten nur am Bildschirm anschauen, beerdigt. Das zumindest twitterte das IQWiG. Nun bin ich gespannt, was daraus wird. Im besten Falle fallen für jeden ein paar Monate durchschnittliche Lebenszeit ab! Hier der Text der EMA: (…) In light … Hurra, wir dürfen Leben! weiterlesen

Es lebe der Sport…bis in den Tod

Wer den Schaden hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen. Das zeigt gerade ein Artikel auf Spiegel-Online, mit dem netten Titel: „Sport könnte Medikamente überflüssig machen“. Anlass ist eine Studie die gezeigt hat, dass Sport gesund sein kann und in einigen Fällen besser wirkt als Medikamente. Untersucht wurden Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Schlaganfall, Herzinsuffizienz (Herzschwäche) und Glukoseintoleranz (Prediabetes). Also Erkrankungen, die vor allem durch Veränderungen … Es lebe der Sport…bis in den Tod weiterlesen